Wühlmausfalle BRACKET

Eine Wühlmaus kommt selten allein.
Ehe die Wühlmäuse sich vermehren und noch mehr Gänge in Ihrem Garten graben, können Sie diese mit der bewährten Bügelfalle gut bekämpfen. Die robuste Falle ist für viele Einsätze geeignet.
Dennoch sollten Sie, wenn Sie der Plage schnell beikommen möchten, gleich mit mehreren Fallen zu Werk gehen. So haben Sie einerseits garantiert mehr Erfolg beim Fangen und andererseits bald wieder einen gepflegten Rasen ohne Narben, ein Beet ohne angenagtem Gemüse bzw. intakte Wurzeln.   

Anleitung: Wühlmäuse haben eine sehr feine Nase. Als Schutz vor Gerüchen und Ihrer Hand unbedingt Handschuhe tragen. Verschließen Sie alle Löcher und machen Sie rd. 3 Stunden später einen Rundgang. Jene Löcher, die nun wieder geöffnet sind, liegen in einem der Hauptgänge, die bis zu einem Kilometer lang sein können.

Lösen Sie die obere Grasnarbe beim Gang. Spannen Sie die Falle wie in den Illustrationen gezeigt und platzieren Sie diese, in rd. 10 cm Tiefe, in jede Gangrichtung. Legen Sie in den Köder ein Apfel-, Möhren- oder Selleriestück. Nun decken Sie die soeben freigelegte Öffnung mit umgedrehter Grasnarbe oder mit einem Eimer ab. Markieren Sie die Stelle mit einem Stab. Kontrollieren Sie diese in ein paar Stunden - mit etwas Glück ist Ihnen bereits eine Maus in die Falle gegangen. 


Wühlmausfalle BRACKET

 

 

  • bewährte Falle gegen Wühlmäuse
  • auch als "Augsburger Bügelfalle" bekannt
  • starke Feder, löst trotz geringem Druck aus
  • robust und langlebig, aus verzinktem Draht

 

Artikelnummer EAN Code Verkaufsgebiet Größe Farbe Gewicht Form
05394 9003117053946 AT, DE, CH, FR, CEE 55 x 120 x 60 mm verzinkt 0,08 kg Reiterkarte